Blutegel sind ein Geschenk der Natur und wurden schon von den alten Ägyptern verwendet.

Wirkung der Blutegeltherapie

Lange Zeit erklärte man sich die Wirkung der Blutegeltherapie ausschließlich damit, dass der Blutverlust eine reinigende Wirkung hätte, weil der Körper das verlorene Blut durch frisches Blut ersetzt. Durch den Blutverlust während einer solchen Therapie werden in geringen Mengen tatsächlich im Blut vorhandene Giftstoffe ausgeschieden. Es ist sozusagen wie ein „Mini-Aderlass“.
Doch das ist noch lange nicht alles. Im Speichel der Tiere wurden von Wissenschaftlern über 20 verschiedene Inhaltsstoffe nachgewiesen.
Besonders die Substanzen Eglin und Hirudin haben sich als sehr hilfreich erwiesen und wurden intensiv erforscht.
Hirudin hat viele positive Eigenschaften. Unter anderem hemmt es die Blutgerinnung und wirkt prophylaktisch der Bildung von Thrombosen entgegen. Eine Thrombose ist ein Blutgerinnsel, das in sämtlichen Blutgefäßen des Körpers vorkommen kann. Zudem stärkt Hirudin das Körpereigene Immunsystem indem es die Bildung von weißen Blutkörperchen fördert.
Der Wirkstoff Eglin blockiert entzündungsauslösende Enzyme und wirkt dadurch Entzündungsprozessen entgegen. Deshalb dient Eglin als effektiver, natürlicher Entzündungshemmer. Zudem hat Eglin eine schmerzstillende Wirkung.
Die Blutegelbehandlung nimmt ungefähr eine Stunde in Anspruch und ist weitgehend schmerzfrei.
Insbesondere bei Arthrose ist die Blutegeltherapie hervorragend geeignet, Schmerzen zu lindern und Schwellungen zu reduzieren. Oftmals werden die Beschwerden schon nach einer Behandlung spürbar gelindert.
Grundsätzlich ist die Behandlung mit Blutegeln bei allen Erkrankungen hilfreich, denen Entzündungen oder Durchblutungsstörungen zugrunde liegen.

Die Behandlung mit Blutegeln ist mir seit vielen Jahren vertraut und ich konnte mich oftmals von der Wirkungsweise der natürlichen Therapie überzeugen.

Ich freue mich auf ihren Anruf!