Call us 

headerbild2.jpg

Schmerztherapie in Augsburg – Naturheilpraxis Polinacea

Schmerztherapie in Augsburg gesucht? Egal, ob Sie unter akuten oder chronischen Schmerzen leiden, ich als Heilpraktikerin würde mich freuen Ihnen helfen zu dürfen.

Bei der Schmerztherapie sehe ich als Heilpraktikerin es als meine wichtigste Aufgabe an Menschen zu helfen ihre eigenen Selbstheilungsprozesse zu aktivieren. Meine Zielsetzung ist, dass alle Menschen ein schmerzfreies Leben in voller Beweglichkeit bis ins höchste Alter führen können. Wie ich diese Aufgabe bewältigen will, erkläre ich Ihnen weiter unten. Zunächst möchte ich auf einige Grundlagen mit Bezug zur Schmerztherapie eingehen.

Was ist Schmerz?

Die Internationale Schmerzgesellschaft definiert Schmerz als „ein unangenehmes Sinnes- und Gefühlserlebnis“, das mit einer aktuellen oder möglichen Gewebeschädigung verbunden ist. Von diesen körperlichen Schmerzen sind sogenannte seelische Schmerzen abzugrenzen, die, falls sie zu körperlichen Schmerzen führen, als psychosomatische Schmerzen bezeichnet werden.

Welche Arten von Schmerzen gibt es?

 Plötzlich auftretender Schmerz (akuter Schmerz).

Sich stetig entwickelnder und länger anhaltender und wiederkehrender Schmerz (chronischer Schmerz).

Neuropathischer Schmerz (Nervenschmerzen).

Psychosomatischer Schmerz (Erkrankung der Seele).

Ursachen für Schmerzen

 Akute Schmerzen sind ein Signal des Körpers, dass im Moment irgendetwas nicht stimmt.

Es kann sich um eine Verletzung handeln oder eine Erkrankung ( z.B. Blindarmentzündung oder Zahnprobleme).

Bei akuten Schmerzen ist die Ursache meist schnell erkennbar und man kann gezielt etwas dagegen tun.

Akute Schmerzen können aber auch ohne ersichtliche Ursache auftreten, z.B. Kopfschmerzen.

In Gefahrensituationen lösen Schmerzen einen Schutzreflex aus. Fasst man auf eine heiße Herdplatte aktiviert dies die Schmerzrezeptoren. Diese signalisieren die Hand schnell zu entfernen, um schwerere Verletzungen zu vermeiden.

Hält der Schmerz über einen längeren Zeitraum an, kann es seinen Warncharakter verlieren und zu einer eigenständigen Erkrankung entwickeln, dem chronischen Schmerz.

Der Körper entwickelt mit der Zeit ein Schmerzgedächtnis und trägt dazu bei, dass Betroffene dauerhaft Schmerzen empfinden.

Man bezeichnet Schmerzen als chronisch, wenn sie länger als drei Monate bestehen. Rückenschmerzen und Gelenkschmerzen zählen zu den häufigsten Schmerzen. Ungefähr jeder zweite Schmerzpatient, der meine Praxis besucht, leidet unter chronischen Schmerzen.

Eine der häufigsten Ursachen für neurophatische Schmerzen ( Nervenschmerzen) entstehen durch eine Schädigung oder Erkrankung der Nervenstrukturen. Nerven in Armen, Beinen und Rücken können davon betroffen sein.

Eine häufige Ursache für Nervenschmerzen ist z.B. Diabetes mellitus, übermäßiger Alkoholkonsum, bestimmte Medikamente oder ein Vitamin B 12 Mangel.

Der Begriff „ psychosomatischer Schmerz“ sind psychische Probleme oder Krankheiten durch die körperliche Beschwerden entstehen. Z. B. können bei einer Depression Schmerzempfindungen entstehen. Umgekehrt können anhaltende Schmerzen auch selbst Depressionen verursachen.

 Welche Arten von Schmerztherapie werden bei Polinacea in Augsburg angeboten?

– Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht

– Akupunktur

– Schröpfen

– medizinisches Tapen

– Neuraltherapie 

Bei welchen Beschwerden können Ihnen meine Therapien helfen?

Hier einige Diagnosen: HWS-BWS-LWS-Beschwerden, Bandscheibenprobleme, muskuläre Spannungen, alle Arten von Arthrosen und Entzündungen, Migräne, Kieferprobleme, Fersensporn, ISG-Blockaden, Kopfschmerzen und vieles mehr. 

>> Schmerztherapie in Augsburg nach Liebscher & Bracht